Schweriner Schloss

Die schöne Stadt Schwerin hat einiges zu bieten. Am bekanntesten ist wohl das Schweriner Schloss. Wer den Wunsch hat dieses zu besichtigen, kann dies das ganze Jahr über fast durchgehend tun. Vom 15. April bis zum 14. Oktober steht es von 10:00 bis 18:00 Uhr zur Besichtigung zur Verfügung. Tägliche Führungen sind um 11:00 Uhr und um 13:30 Uhr. Je nach Monat werden auch noch zusätzliche Führungen angeboten.

Vom 15. Oktober bis zum 14. April fällt der Montag als Besichtigungstermin weg und die Öffnungszeiten reduzieren sich auf die Spanne von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Öffentliche Führungen finden an Wochentagen um 11:30 Uhr und am Wochenende 11:30 Uhr oder auch 13:30 Uhr statt.

Der Preis pro Erwachsenem beträgt dabei 6 €. Bei Rentnern, Arbeitslosen oder Studenten reduzieren sich die Kosten auf vier Euro pro Person. Das gleiche gilt bei Erwachsenen, die in der Gruppe anreisen, um das Schloss zu besichtigen. Was aber ist das Besondere am Schweriner Schloss?Seinen Ursprung hat dieses in einer kleinen slawischen Burg, die auf einer Insel im Schweriner See lag. Auch viele nachfolgende Herrscher erkannten diesen strategischen Punkt an. So entstand über die Jahrhunderte das Schweriner Schloss.

In den Jahren 1845 – 1857 fanden abschließende Umbaumaßnahmen mit einigen der bekanntesten und angesehensten Architekten statt. Diesen Männern ist es zu verdanken, dass das Schweriner Schloss heutzutage als Schlüsselwerk des romantischen Historismus gilt.

Noch heute wirkt die wunderschöne Fassade des Schlosses auf viele Menschen fast verzaubernd. Dazu beitragen werden auch die fantastischen Gartenanlagen, die an das Schloss angrenzen und ihm einen zusätzlichen Zauber verleihen. Ein Besuch wird sich in jedem Fall lohnen.

Tagged with: ,
RELATED ARTICLES
NEWSLETTER

Back to Top