Rostocker Weihnachtsmarkt 2014

Weihnachtsmarkt Rostock

Alle Jahre wieder verwandelt sich die historische Rostocker Innenstadt in den größten und wohl einen der schönsten Weihnachtsmärkte im Norden Deutschlands. Zwischen altehrwürdigen Bürgerhäusern und Kirchen findet buntes Markttreiben statt, welches ein einmaliges Erlebnis für die ganze Familie ist.
Der Rostocker Weihnachtsmarkt öffnet vom 24. November bis 22. Dezember 2014 seine Tore.

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag 10:00 – 20:00 Uhr
Freitag und Samstag 10:00 – 21:00 Uhr
Sonntag 11:00 – 20:00 Uhr

Attraktionen

Ein besonderes Highlight ist die Weihnachtsmann-Lounge auf dem neuen Markt. Auf der Märchenschlossbühne begrüßen jeden Tag der Weihnachtsmann und sein Gefolge die Gäste. Ebenso befindet sich hier die größte Weihnachtspyramide der Welt. Mit einer Höhe von über 20 m, drei begehbaren Ebenen und drei weiteren mit lebensgroßen Krippenfiguren hat sie sogar einen Eintrag im Guinnessbuch der Rekorde. Turmhohe Weihnachtsbäume, festlich beleuchtet und geschmückt, bringen nicht nur Kinderaugen zum Strahlen. Aber was wäre ein Weihnachtsmarktbesuch ohne Glühwein und süße oder herzhafte Leckereien? Auf der Schlemmermeile gibt es für jeden Geschmack das Richtige: Gebrannte Mandeln, kandierte Äpfel, Mutzen, Zuckerwatte, Rostocker Rauchwurst, Entenbraten, Wildschwein am Spieß, Käsespezialitäten, Räucherfisch und viele andere Köstlichkeiten verwöhnen die Besucher des Rostocker Weihnachtsmarktes. Wie jedes Jahr warten auf dem Platz vor dem altehrwürdigen Stadttor die Figuren des Märchenwaldes darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Weihnachtliche Lichter und festlich geschmückte Buden verbreiten Weihnachtsstimmung. Für diejenigen, die den Nervenkitzel suchen, warten an der Fischerbastion viele verschiedene Fahrgeschäfte.

Historischer Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr gibt es im Klostergarten in einmaliger Atmosphäre der Historische Weihnachtsmarkt statt. In einmaliger Atmosphäre warten an 30 historischen Ständen Handwerker und Händler auf die Besucher: Schmied, Töpfer, Weber, Holzschnitzer, Filzerin, Lederer, Gewandschneider und mehr. Im Wikingerlager kann man die Wintersonnenwende erleben und beim Axtwerfen oder Bogenschießen seine Treffsicherheit unter Beweis stellen. Im Märchenzelt gibt es Märchen zum Zuhören und auf der Bühne gibt es Märchen zum Mitmachen. Mit etwas Glück trifft man sogar Königin Margarete von Dänemark oder den gefürchteten Seeräuberkapitän Arne Feuerschlund. Wenn es dunkel wird, sorgen Fackeln und Feuerschalen für eine feierliche und besinnliche Stimmung.

Tagged with: ,
RELATED ARTICLES
NEWSLETTER

Back to Top