Ostseebad Ahrenshoop

Das Ostseebad Ahrenshoop liegt auf der Halbsinselkette Fischland-Darß-Zingst im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. Das Ostseebad Ahrenshoop liegt an der Ostsee- und Boddenküste. Dadurch wird der Ort beidseitig von Wasser begrenzt.

Herzog Bogislaw VI. Ahrenshoop wollte den Ort zu einer großen Handelsstadt machen. Zu diesem Zeitpunkt war der Ort noch als Arneshoop bekannt. Er war etwas weiter nordöstlich vom heutigen Ahrenshoop, am ehemaligen Meeresarm Loop, gelegen. Der Herzog ließ eine Burg mit Wallgraben errichten. Arneshoop wurde im Jahr 1395 von den Rostocker Truppen zerstört. Der Hafen wurde zugeschüttet.

Das heutige Ahrenshoop wurde im Jahre 1760 von Seefahrern gegründet. Heute ist das Ostseebad Ahrenshoop nicht nur ein Seebad, sondern auch eine Künstlerstadt. Ende des 19. Jahrhunderts siedelten sich dort Kunstmaler an. Sie nutzten natürlich auch die Möglichkeiten der Entspannung, die der Ort damals bot. So entwickelte sich Ahrenshoop zu einem Ostseebad.

Das Ostseebad Ahrenshoop hat sowohl für Natur- als auch für Kunstliebhaber einiges zu bieten. In verschiedenen Kunsthäusern finden wechselnde Ausstellungen statt. So zum Beispiel auch im Künstlerhaus Lukas, das als eines der ältesten Künstlerhäuser Deutschlands gilt.

Das Hohe Ufer im Ostseebad Ahrenshoop lädt auf eine Besichtigung der 18 Meter hohen Kliffranddüne ein, die sich aus eiszeitlichen Sanden durch die Meeresbrandung der Ostsee auf natürliche Weise gebildet hat. Naturliebhaber sollten auch unbedingt das Ahrenshooper Holz besuchen. Das Waldgebiet, wurde 1958 zum Naturschutzgebiet erklärt. Dort findet sich ein sehr alter Baumbestand aus Rotbuchen, Eichen und Stechpalmen.

Tagged with: ,
RELATED ARTICLES
NEWSLETTER

Back to Top