Hansestadt Greifswald

Greifwald liegt in Mecklenburg-Vorpommern und ist eine der deutschen Hansestädte. Sie bildet mit Stralsund gemeinsam ein Oberzentrum in Mecklenburg-Vorpommern. Die Stadt liegt im Norden direkt an der Ostsee und ist bekannt für seine Universität, die die nördlichste Universität in Deutschland ist. Der Name der Stadt wird auch in ihrem Wappen, das einen Greif beinhaltet, ausgedrückt. Greifwald liegt direkt an der Mündung des Ryck, einem Fluss, der Wiek fließt. Man kann auch sagen, dass die Hansestadt Greifswald zwischen Rügen und Usedom ins Meer ragt.

Bis Mitte der 80er Jahre steigen die Einwohnerzahlen in Greifwald erheblich an, um dann nach der Deutschen Einheit wieder etwas abzusinken. Jedoch ist Greifwald auch heute noch eine Stadt von Bedeutung. Hier tummeln sich jährliche mehrere Tausend Touristen, die Ihre freien tage oder auch nur ein Wochenende in der schönen Stadt genießen wollen. Wer sich für die Entwicklung der hanseatischen Städte in Deutschland interessiert, sollte unbedingt auch in Greifwald Station machen und sich die schöne Altstadt sowie den Hafen anschauen. Auch die Universität ist einen Ausflug wert. Denn diese verdankt ihrem Ruf, exzellenten Forschern und Lehrern. Außerdem ist die Universität der größte Arbeitgeber in Greifwald, was man auch an der Qualität der Ausbildung, die man dort erhält, merkt. Insofern ist die Bevölkerungsstruktur n Greifwald auch sehr von dem studentischen Leben geprägt, was der Stadt aber einen ganz besonderen Charme verleiht.

Tagged with: ,
RELATED ARTICLES
NEWSLETTER

Back to Top