Ausflugstipps Insel Usedom

Ausflugstipps Insel Usedom

Die etwa 450 qkm große deutsch-polnische Ostseeinsel Usedom ist mit ihren Städtchen wie Karlshagen, Swinemünde und Zinnowitz, ihren berühmten Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, ihrer sonnenverwöhnten Lage und anmutigen Natur sowie den kulturellen und historischen Sehenswürdigkeiten auf beiden Seiten der Inselgrenze eines der Top-Urlaubsziele der Region. Neben Badeurlaub an den weiten Sandstränden bietet Usedom seinen Gästen zahlreiche weitere Möglichkeiten für Spaß und Anregung. Hier einige Tipps für lohnenswerte Ausflüge auf der Insel:

Seebrücke Ahlbeck

Wer in Paris ist, muss einmal den Eiffelturm gesehen haben, und wer Usedom besucht, muss zumindest einmal über die 280 m lange Seebrücke im Kaiserbad Ahlbeck in Richtung Schweden gegangen sein. Der hölzerne Seesteg, zu dem ein blendend weißes, viertürmiges Restaurant gehört, geht auf eine im Jahr 1898 als Anlegeplattform für Schiffe gebaute Konstruktion zurück. Auf der eleganten Seebrücke kann dem Flair wilhelminischer Nobelbad-Atmosphäre nachgespürt werden. Übrigens: Auch Koserow, Bansin, Heringsdorf und Zinnowitz können mit Seebrücken punkten.

Historisch-Technische Museen in Peenemünde

In Peenemünde haben an Technik und Geschichte interessierte Usedom-Gäste gleich in zwei Museen Gelegenheit zum Staunen. Das Maritim Museum Peenemünde lädt zur Besichtigung des größten U-Boot-Museums der Welt ein. Der Besucher kann an Bord des hier ausgestellten sowjetischen Diesel-Elektro-U-Boots U-461 im wahrsten Sinne der Worte in die Zeit des Kalten Kriegs eintauchen. Das Anfang der 1960er Jahre gebaute 85-Meter-Boot der Rotbannerflotte hätte im Kriegsfall amerikanische Flugzeugträger versenken sollen. Einen ähnlich dramatischen Hintergrund hat auch die Ausstellung im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Die im Kolossalbau eines ehemaligen Kraftwerks untergebrachte Ausstellung beschäftigt sich mit der eng mit dem Namen Wernher von Brauns verbundene Heeresversuchsanstalt, in der im Zweiten Weltkrieg im Zusammenhang mit der Entwicklung von Militärraketen wichtige Erkenntnisse für die spätere Raumfahrt gewonnen worden waren. Das Museum thematisiert aber auch die Leiden der in Peenemünde eingesetzten Zwangsarbeiter.

Gullivers Welt und Weltstehtkopf

In Gullivers Welt sind nicht nur Kinder, sondern auch ausgewachsene Erwachsene plötzlich wieder kleine Leute. Die im durch sein Schloss und seine historische Bockwindmühle bekannten Dörfchen Pudagla einladende originelle Sonderwelt konfrontiert ihre Besucher unter anderem mit einem 36 m langen, von innen begehbaren Gulliver und mit Billard-Kugeln in Melonen-Größe. Ähnlich verdreht geht es in Trassenheide am Wiesenweg 2 zu. Dort kann wohl Deutschlands einziges bewohnbares und vollständig eingerichtetes Haus, das kopfüber steht, besichtigt werden.

Karls Erlebnisdorf

Die neueste Usedom-Attraktion ist das am 19. März 2016 seine Toren öffnende Erlebnisdorf in Koserow. Die Hof-Macher versprechen auf mehr als vier Hektar bodenständigen Agrar-Spaß mit Kartoffelsack-Rutsche, Treckerfahren, Ponyreiten und Bauernläden.

Tierpark Wolgast

Im für seine Bärenzucht seit DDR-Zeiten bekannten Tierpark in der Stadt Wolgast können Tierfreunde Vertreter von etwa 50 Tierarten, darunter die in Deutschland selten zu bewundernde Lemurenart Brauner Maki, in möglichst naturnaher Umgebung besuchen und einige von ihnen auch streicheln.

Bildquelle Pixabay

Tagged with:
RELATED ARTICLES
NEWSLETTER

Back to Top